Bitcoin als Heilmittel für Depression und Angst

Redditor Daurgothoth war depressiv, ängstlich und litt unter einer paranoiden Borderlinestörung. Er hatte stets ein starkes Interesse an Politik und gesellschaftspolitischen Themen. Und doch oder vielleicht gerade deshalb quälten ihn die Fragen, welche sich mit unserer Ökonomie und unserem System beschäftigten. „Wir leben im 21.Jhd., im reichsten Land der Erde. Warum handeln Menschen wie Maschinen und warum handeln sie so wie sie gerade handeln?“

Dann wurde der Bitcoin geschaffen. Mr. Daurgothoth verstand nichts von Geld und schon gar nichts von Kryptowährung zu diesem Zeitpunkt, jedoch begeisterte ihn die Idee von Anfang an. Er kam zum Schluss, dass Währungen dieser Art die Zukunft des Geldsystems verinnerlichen. Das herkömmliche Geldsystem ist ein Auslaufmodell und Kryptowährungen können sich den Gegebenheiten so anpassen wie es eben gerade notwendig ist und wie es der Markt es verlangt.

Er fasste für sich den Entschluss ab 1. Jänner 2015 frei vom Fiatgeldsystem zu sein. „Es ist Zeit für mich, mich vom Gestern zu verabschieden und den Plan B umzusetzen“. Er bekräftige damit seine Absicht sich vom Fiatgeldsystem, dem Geld ohne inneren Wert oder besser gesagt dem Geld ohne Gegenwert zu verabschieden. Er beschloss alle seine Einkäufe und Zahlungen fortan mit Kryptowährung zu bezahlen und auch sein Vermögen in Kryptowährung zu investieren und damit abzusichern. (!)

Quelle: 99bitcoins.com

Onecoin Join

6 Gedanken zu “Bitcoin als Heilmittel für Depression und Angst

  1. I like the helpful information you provide in your articles. I’ll bookmark your weblog and check again here frequently. I am quite sure I will learn lots of new stuff right here! Good luck for the next!

  2. This is very interesting, You are a very skilled blogger. I have joined your rss feed and look forward to seeking more of your fantastic post. Also, I have shared your web site in my social networks!

Schreibe einen Kommentar zu fiverr seo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *